• DSC_0403
  • DSC_0418
  • DSC_0569
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • P1540416
  • _20180309_142920
  • _20180309_142756
  • P1540421
  • P1540479
  • _20180313_170842
  • P1540491
  • _20180314_111720
  • _20180314_140602
  • _20180314_140549
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • SONY DSC
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (10)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (9)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (8)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (7)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (6)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (5)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (4)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (3)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (2)
  • 66_Ford_Mustang_Cabrio (1)
  • 66 Ford Mustang Cabrio_vorschaubild

1966 Ford Mustang Cabrio

1966 Ford Mustang Cabrio

Motor 289er (4.7L) V8 mit 3 Gang Schaltgetriebe

Es wurden umfangreiche Instandsetzungsarbeiten durchgeführt:

– Sämtliche Verschleissteile wurden erneuert
– Bremstrommeln vorne wurden auf Bremsscheiben umgerüstet
– Hinterachse überholt
– Motor überholt
– Unterboden usw. mit Trockeneis gestrahlt
– Karosserie entrostet/ausgeschweisst
– Komplettlackierung
– Neue Innenausstattung
– Neues Verdeck
– uvm.
Anschliessend wurde der Wagen österr. historisch typisiert.